Sporthalle Kaltenweide

Ort: Langenhagen
Bauherr: Stadt Langenhagen

 

Leistungsphasen: 1-9
Fertigstellung: 2012
BGF: 1911m²
BRI: 14338m²

Fotos: Frank Aussieker

Dieser schwarze Block im Divi muß die ID social haben. Ansonsten ist egal, was hier steht.

previous arrow
next arrow
Slider

Neubau einer Dreifeldhalle in Kaltenweide

Die Sporthalle ist das Ergebnis eines Wettbewerbsverfahrens aus dem Jahre 2009.

Die 2-Feld-Halle mit fester Tribüne (145 Sitzplätze) wurde durch einen Generalunternehmer erstellt. Das Grundstück, eine ehemalige Weide, ist geprägt durch die Umrahmung aus sehr alten Eichen. Die Sporthalle liegt nördlich eines neuen Verbindungsweges. Die Eingangsecke des nord-süd-orientierten Baukörpers dreht sich mit dem Eingang in Richtung der Hauptwegebeziehung zur Grundschule und Parkplatz.

Der niedrigere Bauteil mit Zuschauerbereichen, Technik-, Geräte- und Umkleideräumen ist bekleidet mit dunkelgrauen Faserzementtafeln, der höhere Hallenbaukörper oberhalb des Sockels mit einem rot eingefärbten Wärmedämmverbundsystem. Die grüngelbe, eingezogene Eingangsecke und mit vortretenden Rahmen (integrierter Sonnenschutz) eingefassten Hauptfensterelemente setzen Akzente. Die Transparenz der Raumfolge Foyer, Aufgang, Zuschauertribüne und Blickbeziehungen in die Halle und in den Außenraum sind wichtige innenräumliche Qualitäten.

Die Halle wurde im Passivhausstandard realisiert. Die Zuluft der Halle wird über den Sportboden geführt und strömt durch die Lochung der Prallwand im Sockelbereich ein, sodass keine Lüftungskanäle unter dem Dach erforderlich sind.