Wohnbebauung Üstra Siedlung Hannover

Ort: Hannover
Bauherr: ÜSTRA Hannoversche Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft

 

Leistungsphasen: 1-9
Fertigstellung: 2020
BGF: 18.000 m²
Wohnfläche: 10.050 m²
Wohneinheiten: 139

 

Dieser schwarze Block im Divi muß die ID social haben. Ansonsten ist egal, was hier steht.

previous arrow
next arrow
Slider

Neubau eines Wohnquartiers in Holzbauweise

Auf dem Grundstück des früher als ÜSTRA-Stadtbahndepot genutzten Grundstücks entwickelt die Versorgungseinrichtung der ÜSTRA e.V. eine Wohnsiedlung mit 139 Mietwohnungen und einer 2-Gruppen-Kita. Die Mietwohnungen verteilen sich auf sechs 5-geschossige Turmhäuser und drei 4-geschossige Zeilen.

Von außen werden die Gebäude in den Obergeschossen mit einer Verschalung aus horizontalen Douglasie-Brettern bekleidet, im Erdgeschoss mit Faserzementplatten. Die Gebäude werden bis auf die Keller und Treppenhäuser (in Stahlbeton) in Massiv-Holzbauweise mit sehr hohem Vorfertigungsgrad ausgeführt.

Gegenüber einer konventionellen mineralischen Bauweise werden so rd. 2.150 t CO2 eingespart. Neben der Einsparung von Treibhausgasen können ca. 3.575 t CO2 durch den im Holz gespeicherten Kohlenstoff gebunden werden. Dieser temporäre Kohlenstoffspeicher wird erst beim Abbruch der Gebäude (ca. 70-100 Jahre) als verbrauchtes CO2 ausgebucht.